Menu

Schreibstil

Ob alt oder jung…

Vielleicht fragt sich der ein oder andere was eigentlich ein Schreibstil ist, doch dies ist ganz einfach zu beantworten; es ist der schriftliche Ausdruck eines Autors. Es gibt so viele Varianten, welche wir auch benötigen, da wir die unterschiedlichsten Niederschriften haben, von den verschiedensten Bücher, über jegliche Zeitungen, bis hin zu irgendwelchen Posts. Der Schreibstil ist ausschlaggebend, ob wir den Text nun wie gebannt zu Ende lesen möchten oder wir sofort das Interesse verlieren und ihn wieder beiseite legen. Natürlich hat man nicht in allen Bereichen so viel Spielraum, wie zum Beispiel bei Sachbüchern, dort liegt der Schwerpunkt selbstverständlich bei der Informationsfülle, jedoch sollte dies hier auch nicht zu trocken beschrieben sein, da es sonst zu eintönig und fad wirken kann und somit schnell langweilt. Doch bezüglich anderer Literatur, werden der Kreativität und der Freiheit des Schreibens keine Grenzen gesetzt, egal wie, jedoch sollte nur sicher gestellt sein, dass der Text für den Leser verständlich ist.

Klarer und einfacher Ausdruck

Manche Menschen mögen es nicht besonders Bücher zu lesen und oftmals ist der Grund, dass es einfach zu detailliert und ausschmückend geschrieben ist. Man kann schnell gelangweilt sein, wenn die Kapitel zu beschreibend sind und man keine weiteren Informationen über den weiteren Verlauf der Geschichte erhält. Deshalb gibt es selbstverständlich auch fantastische Bücher in schnörkelloser Sprache, welche schlicht gehalten sind, wo kurz und bündig das ausgedrückt wird, was auch gesagt werden möchte. Dann ist es einfacher zu folgen, wodurch man die innere Neugier unbedingt befriedigen möchte, um so schnell es geht ans Ende zu gelangen. Ist das der Fall, kann man das Buch kaum aus den Händen lassen, egal wohin man geht, man möchte es ständig bei sich tragen, da es ja sein könnte, dass man unterwegs wenigstens ein paar Minuten Zeit hat, um es weiter zu lesen, sei es im Bus oder während der Mittagspause. Trifft dieses Phänomen zu, hat der Autor alles richtig gemacht, konnte durch einen einfachen und klaren Schreibstil überzeugen und vielleicht sogar neue Leser für sich gewinnen.

Verständlich für jedermann

Bei der etwas moderneren Variante ist dieser klare Ausdruck noch viel mehr von Bedeutung, nehmen wir beispielsweise Blogs. Die Posts die dort verfasst werden, sind meist für die breite Masse und werden ebenso in Hülle und Fülle angeboten. Daher kommt es dazu, dass die Leser noch schneller gelangweilt sind, also muss der Autor mit kurzen und klaren Sätzen versuchen, das Publikum zu unterhalten und seine Geschichte direkt auf den Punkt bringen. Generell müssen Texte im Internet kurz und knackig verpackt sein, um Leser für sich zu begeistern, genau wie es bei Jobportalen der Fall ist. Ist etwas zu kompliziert beschrieben und es wird mit Fremdwörtern nur so um sich geworfen, verliert der Bewerber das Interesse und sucht sich eine andere Seite aus. Als Krankenschwester hat man jedoch Glück, denn auf der Internetseite krankenschwesterjobs.de wird alles ziemlich schlicht und unkompliziert gehalten, damit sie sich nicht auch noch damit herumschlagen müssen. Auf den Punkt gebracht, kann man sagen, dass ein klarer Schreibstil einen guten Autor ausmacht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.