Menu

Eine gemütliche Lese-Oase

In Zeiten der Corona-Pandemie haben wir viel Zeit, es uns zu Hause gemütlich zu machen und uns den Stapel an Büchern, die wir noch nicht gelesen haben, vorzunehmen. Doch vielleicht möchte man die Zeit auch dazu nutzen, sich eine gemütliche Bibliothek mit Sitzgelegenheiten einzurichten oder, wenn dafür nicht der nötige Platz vorhanden ist, eine Leseecke in der Wohnung. Tipps dafür sind hier zusammengefasst.

Bücher und noch mehr Bücher

Jeder Bücherwurm ist anders. Die einen schaffen sich bei jeder Gelegenheit neue Bücher an und kommen mit dem Lesen gar nicht mehr hinterher, die anderen suchen sich erst dann ein neues Buch, wenn sie ein anderes zu Ende gelesen haben. Manche bevorzugen ein bestimmtes Genre, andere lesen alles, was sie in die Finger bekommen können. Vielleicht bevorzugt man auch Titel, die aktuell auf der Bestsellerliste stehen.

Wie man liest, ist völlig gleich. Es ist schön, sich mit Büchern zu umgeben, egal ob man deren Welten schon erkundet hat oder sich auf bisher unbekannte, aufregende Abenteuer freut. Bei den meisten kommen so mit der Zeit mehr und mehr Bücher zusammen, die man eben auch nicht weggeben möchte.

Um seine Leseecke oder Bibliothek einzurichten, sollte man sich als Erstes nach den passenden Aufbewahrungsmöglichkeiten für seine Bücher umschauen. Ob man an der Wand befestigte Regalbretter bevorzugt, ein stehendes Regal oder einen Schrank mit Einlegeböden: Jeder kann etwas finden, das seinem Geschmack am besten entspricht.

Sofa, Sessel oder Stühle?

Genauso unterschiedlich, wie der Geschmack bei der Auswahl der Bücher bei jedem ist, hat jeder auch eine andere Vorliebe, was Sitzmöbel angeht. Die einen setzen sich auf einen Stuhl an einen Tisch, andere mögen es lieber etwas gemütlicher auf einem Sessel mit gepolsterten Arm- und Rückenlehnen und wiederum andere kuscheln sich zum Lesen gerne auf ein Sofa. Richtet man eine eigene Bibliothek ein, ist natürlich auch immer die Platzfrage wichtig und sollte bei der Auswahl berücksichtigt werden.

Hat man jedoch in seiner Bibliothek Platz für ein Sofa oder möchte sich ein neues im Wohnzimmer für gemütliche Lesestunden zulegen, kann man dieses mit tollen Bezügen von Bemz ganz einfach individualisieren. Die Bezüge werden auf Wunsch hergestellt und man kann sich vorab auch Proben schicken lassen, ehe man sich für einen Stoff entscheidet. Auf einem Sofa mit kuscheligem Bezug, der auch optisch etwas hermacht, lässt es sich direkt noch viel entspannter lesen.

Wenn die Pandemie vorbei ist

Nach der Pandemie wird der Austausch mit anderen Lesebegeisterten wieder leichter und man kann sich zum Beispiel auf dem Harbour Front treffen. Hier kann man sich dann auch direkt mit neuen Büchern eindecken. Denn auch wenn die Pandemie vorbei ist, werden wir natürlich noch Zeit haben, um uns in unsere neue Leseecke oder Bibliothek zurückzuziehen und zu lesen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

immunity